Fernadoption

S22C-116041509550.jpg

Das Thomas Mann Gymnasium nimmt seit ein paar Jahren am Projekt der Fernadoption teil. Unser adoptiertes Kind ist ein Mädchen aus Indien Joslin d´ Souza, das im Jahr 1997 geboren wurde. Sie wächst bei ihrer Mutter auf und hat keine einfachen Bedingungen für ihr Leben und Lernen. Dank dem Projekt der Fernadoption kann sie lernen und das tut sie sehr erfolgreich. Letztes Jahr erreichte sie bereits die höhere Bildungsstufe und sie lernt mit großem Eifer. Sie informiert uns regelmäßig über ihre Erfolge, schickt uns jährlich Zeugnisse und wir freuen uns sehr, dass sie durch unseren Jahresbeitrag die große Chance erhält, dank der Bildung, später ein einfacheres Leben führen zu können. Die Studienkosten für ein Jahr, die ihre Mutter nicht aufbringen könnte, waren bis letztes Jahr 4900, - Kronen und betragen seit ihrem Übergang auf höhere Bildungstufe 6000, - Kronen. Für das Geld, das unsere Schüler selbst verdienen. meistens dank der „Pausenbrot-Tage“, kann Joslin das ganze Jahr über lernen. Die Fernadoption ist eines der vielen caritativen Projekte unserer Kinder und trägt zu einem größeren Einfühlungvermögen und sozialer Verantwortung bei.

Joslin unterstützen wir gerneJ

Der letzte Brief von Joslin:

S22C-114111910430_1.jpg

S22C-114111910430_2.jpg

Das Foto von Joslin in der Zeit, in der wir sie adoptierten.

S22C-114112113080.jpg